NOVENE

zum seligen Ivan Merz

 

Vorwort 

Nachdem Papst Johannes Paul II. im Jahre 2003 Ivan Merz seliggesprochen hat, verbreitet sich seine Verehrung immer mehr. Viele vertrauen ihre Gebete seiner Fürbitte an und werden erhört, was durch zahlreiche Danksagungen sowohl an seinem Grab als auch auf seiner Internetseite bezeugt wird. Nach der Beatifikation erfolgt das Heiligsprechungsverfahren. Damit ein Seliger kanonisiert bzw. heiliggesprochen werden kann, müssen zwei Bedingungen erfüllt sein:

  1. Seine Verehrung muss im Volk Gottes verbreitet sein;
  2. Auch für die Kanonisation verlangt die Kirche eine Wundererhörung durch seine

Fürsprache; daher ist es notwendig, diese von Gott durch Gebet zu erlangen.

Demzufolge erstellte die Postulatur für die Heiligsprechung des seligen Ivan Merz dieses Andachtsbuch in Form einer Novene als Hilfe für die Gläubigen bei der Verbreitung seiner Verehrung. Zugleich sind den Gläubigen geeignete Gebete zur Verfügung gestellt worden, damit Erhörungen und Gnaden auf die Fürsprache des seligen Ivan Merz von Gott erwirkt werden.

Die Gebete der Novene sind so verfasst, dass jeder Tag der Novene ein eigenes Thema hat, entsprechend den Tugenden, die den Seligen auszeichneten. Auf diese Weise hat der Beter die Möglichkeit, die grundlegenden Aspekte des tugendhaften Lebens und der Spiritualität des seligen Ivan besser kennenzulernen. Diese Gebete können für eine dreitägige Vorbereitungszeit sowie für andere Andachten zu Ehren des Seligen angepasst werden.

 

Seliger Ivan Merz

1896–1928

- kurze Biografie -

Der selige Ivan Merz wurde am 16. Dezember 1896 in Banja Luka geboren, wo er das Gymnasium besuchte und sein Abitur machte. Das Studium, das er 1914 in Wien begann, wurde durch den Ersten Weltkrieg unterbrochen. Merz wurde an die italienische Front kommandiert, wo er sämtliche Kriegsgräuel durchlebte und durch sie eine völlige Bekehrung zu Gott erlebte. Nach dem Krieg setzte er 1919 sein Literaturstudium in Wien fort, und seit 1920 studierte er in Paris. Nach dem Studienabschluss kam er 1922 nach Zagreb, wo er als Sprachlehrer am erzbischöflichen Gymnasium in Zagreb angestellt wurde. Er promovierte 1923 an der Universität Zagreb mit einer Doktorarbeit über den Einfluss der Liturgie auf die französischen Schriftsteller. Sein Leben weihte er Jesus Christus, indem er als Laie das Gelübde ewiger Keuschheit ablegte. Als gottgeweihter Laie entwickelte er in einem Zeitraum von sechs Jahren eine große apostolische Tätigkeit in Kroatien – er erzog die katholische Jugend, für die er den Wahlspruch „Opfer – Eucharistie – Apostolat“ wählte. Er förderte die liturgische Erneuerung und die von Papst Pius XI. propagierte Katholische Aktion. Der Kirche und dem Stellvertreter Christi, dem Papst in Rom, völlig ergeben, lebte er ein heiliges, von der Eucharistieverehrung durchdrungenes Leben. Er wurde als „Säule der Kirche“ in Kroatien bezeichnet. Er starb am 10. Mai 1928 im 32. Lebensjahr im Rufe der Heiligkeit. Sein Grab befindet sich in der Herz-Jesu-Basilika in Zagreb. Sein Name und sein geistiges Erbe sind für Tausende junger Menschen ein Lebens- und Handlungsprogramm geworden. Papst Johannes Paul II. sprach ihn am 22. Juni 2003 in Banja Luka selig und bot ihn als Vorbild des christlichen Lebens dar, insbesondere für junge Menschen und Laien. Sein geistlicher Auftrag im kroatischen Volk lässt sich an der Aufschrift auf der Schleife des Kranzes, den junge Menschen an seinem Grab niederlegten, ablesen: „DANKE DIR, ADLER CHRISTI, DU WIESEST UNS DEN WEG ZUR SONNE“. Papst Benedikt XVI. zählte ihn 2007 zu den 18 großen Heiligen der Kirche als Vorbild für die Eucharistieverehrung. Auf seine Fürsprache hin geschahen zahlreiche Gnaden und Erhörungen.
Alles über den seligen Ivan Merz finden Sie unter der Internetadresse: www.ivanmerz.hr

 

ANLEITUNGEN

ZUM BETEN DER NOVENE

Zusätzlich zu den in diesem Andachtsbuch enthaltenen Gebeten für jeden Tag der Novene wird empfohlen, Folgendes hinzuzufügen, damit die Novene wirksamer sei:

  1. Hl. Beichte und hl. Kommunion. Es wird empfohlen, vor Beginn der Novene die Beichte abzulegen und mindestens einmal im Laufe der Novene die Kommunion in der hl. Messe zu empfangen. Der selige Ivan war ein großer Verehrer der Eucharistie, er ging täglich zur hl. Messe und hl. Kommunion, sodass seine Fürsprache wirksamer sein wird, wenn die Beter seinem Beispiel folgen, indem sie die hl. Sakramente empfangen.
  2. Rosenkranzgesätz. Es wird empfohlen, mindestens ein Gesätz des hl. Rosenkranzes nach dem Vorbild des seligen Ivan, der ein großer Verehrer der seligen Jungfrau Maria war, zu beten.
  3. Das Leben des sel. Ivan kennenlernen. Während der Novene wird empfohlen, etwas über das Leben des seligen Ivan zu lesen. Wer Internetzugang hat, mag seine Seite besuchen:
    www.ivanmerz.hr
  4. Pilgerschaft zum Grab des sel. Ivan. Denjenigen, die in der Nähe wohnen, wird empfohlen, zum Grab des seligen Ivan, das sich in der Herz-Jesu-Basilika in Zagreb in der Palmotićeva-Straße 31 befindet, zu pilgern.

Mitteilungen über Gebetserhörungen und Gnaden auf die Fürsprache des sel. Ivan Merz werden erbeten an:

POSTULATURA BL. IVANA MERZA,
Palmotićeva 31, 10000-ZAGREB, p.p. 699

Tel. 098 546 806
E-Mail: [email protected]

 

NOVENE

EINLEITUNGSGEBET

 

Herr Gott, unser himmlischer Vater, wir beginnen die Novene zu Ehren deines treuen Dieners, des seligen Ivan Merz, der dich auf Erden verherrlicht hat und in dem du dich wunderbar verherrlicht hast. In ihm hast du uns ein wunderbares Beispiel der Heiligkeit geschenkt und du ermutigst uns, seinen Weg der Treue zum Leben gemäß dem heiligen Evangelium zu gehen. Gewähre uns auf seine Fürsprache die notwendigen Gnaden für die Erfüllung unserer täglichen christlichen Pflichten wie auch die Gnade, um die ich dich in dieser Novene bitte. Hilf uns, dass wir wie der selige Ivan ein heiliges Leben zu führen erstreben. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

 

Erster Tag

LEBEN – TOD – VERGÄNGLICHKEIT – EWIGKEIT

Seliger Ivan, noch als junger Mann hast du über das Geheimnis von Leben und Tod nachgedacht und früh die Vergänglichkeit alles Irdischen erkannt. Der Gedanke an die Ewigkeit war in deinem Geist ständig präsent. Im Krieg an der Front, täglich dem Leiden und Tod ausgesetzt, hast du von der Gnade Gottes erleuchtet deine Weltsicht von Grund auf geändert. Die einzig richtigen Antworten auf alle grundlegenden Fragen des Lebens hast du im christlichen Glauben gefunden. Von der Gnade Gottes geleitet, hast du in der Klugheit gewandelt und uns anregende Gedanken über die Vergänglichkeit hinterlassen. Wir hören dir zu, wie du durch diese deine Überlegungen noch heute zu uns sprichst:

 

Gedanken des seligen Ivan über die Vergänglichkeit des Lebens und die Ewigkeit

 

- Dieses Leben ist nur eine kurze Vorbereitung auf die Ewigkeit.
- Wir sollten uns bemühen, dieses kurze Leben mit Askese zu versüßen.
- Ich fühle, dass dieses Leben nur eine vorübergehende Phase vor jenem dauerhaften ist.
- Schmerz, Leiden, der Blick auf so viele Tausende verstümmelter, toter und leidender Menschen wäscht von einem alles Vergängliche ab und suggeriert einem mit großer Energie den Sinn des Lebens.
- Die wichtigste Frage für den Menschen ist das Problem des Todes.
- Das Leben ist kein Genuss, sondern Opfer.
- Der Mensch ist hier nur ein Wanderer, seine wahre Bestimmung ist nicht hier, auf dieser Erde; er ist für etwas Höheres auserwählt.
- Hierin liegt die Philosophie des Glücks: Den Schwerpunkt all unserer Wünsche sollen wir ins Jenseits verlegen.
- Es heißt, alle Kräfte dieses Lebens auf das Leben, das nach unserem Aufenthalt auf dieser Erde kommt, zu richten.
- Lasst uns all unsere Energien nutzen, um unsere Seelen und möglichst viele Seelen unserer Nächsten zu retten.

 

Lasst uns beten.

Herr Gott, du hast deinen Diener, den seligen Ivan, erleuchtet, damit er den Sinn des Lebens verstehe und Antworten auf alle Fragen im Lichte des christlichen Glaubens finde. Nach reiflichen Überlegungen erkannte der selige Ivan, dass dieses irdische Leben nur eine Vorbereitung ist auf jenes andere, himmlische, in dem er sich jetzt bereits befindet. Durch seine Fürsprache bitten wir dich, uns die Gnade einer erleuchteten Sicht auf das irdische Leben zu gewähren, damit wir uns dessen Vergänglichkeit bewusst seien und es für die Ewigkeit bestmöglich nutzen. Möge uns nichts vom ewigen Leben ablenken, nach dem wir reisen und in das dein Diener, der selige Ivan, bereits eingegangen ist. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Himmlischer Vater, im seligen Ivan hast du uns ein wunderbares Vorbild christlicher Tugenden gegeben. Durch sein heiliges Leben hat er uns gezeigt, wie man mithilfe deiner Gnade auch im Laienstand die Heiligkeit erreichen kann. Hilf uns, durch seine Liebe zu Christus und zur Kirche ermuntert, den Weg der Heiligkeit zu gehen und seinem apostolischen Eifer bei der Verbreitung deines Reiches nachzufolgen. Gewähre mir auf seine Fürsprache die besondere Gnade, um die ich dich jetzt bitte (Nennen Sie die besondere Gnade, um die Sie in der Novene bitten), wenn das meinem ewigen Heil zum Nutzen und dir zur Ehre gereicht. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. Vater unserGegrüßet seist du Maria… Ehre sei dem Vater…

Die Litanei des seligen Ivan hinzufügen.

 

 

Zweiter Tag

GOTT UND RELIGION

Seliger Ivan, du bist in einem liberalen Umfeld aufgewachsen und hast erst am Ende deiner Gymnasialzeit angefangen, ernsthafter über religiöse Themen nachzudenken. Du hast das All und die geschaffene Welt um dich herum beobachtet und auf die Existenz eines Schöpfers, der alles lenkt, geschlossen. Durch persönliches Nachdenken, durch Beobachtung der Natur und durch Kunst hast du den Wert der Religion für dein Leben erkannt. Die wahre Religion hast du allmählich nur im katholischen Glauben gefunden, dem du dein ganzes Leben weihen solltest. Du hast uns wunderschöne Gedanken über deinen Aufstieg zu Gott hinterlassen, der dich mit seiner Gnade immer mehr angezogen hat, während du ihm bereitwillig Folge geleistet hast. In deinen Gedanken zeichnet sich das Licht der Gnade Gottes, die deinen Verstand erleuchtet hat, ab:

 

Gedanken des seligen Ivan über Gott

 

- Alle Natur, alle Schönheiten der Welt führen zur Erkenntnis, dass all das vom unermesslichen Geist, vom Ideal der Menschheit, von der Wahrheit, Güte und Schönheit herrührt.
- Ich glaube an den allmächtigen Herrgott; ich glaube, dass er der vollkommene Geist in Willensfreiheit und Größe ist.
- Oh Gott, wie sehr ich dich liebe, wie sehr ich dir danke, dass du meine Seele nun mit seltsamer, voller Süße erfüllst. Meine Seele hebt sich empor, sie fliegt zu dir, sie möchte diese Brust mit übermenschlicher Kraft sprengen und hinaufgehen, um sich auf ewig mit dir zu vereinen.
- Die Zeit nutzt man am besten, wenn man Gott und die offenbarten Wahrheiten kontempliert.
- Absolute Zufriedenheit ist nur in Gott zu finden.
- Es gibt nur einen Gott, der unablässig auf die Seelen der Menschen wirkt.
- Der Mensch, Herr aller Natur, hat das Recht, dass ihm die ganze Natur dient, aber er hat auch die Pflicht, Gott als Herrn von allem im Namen der ganzen Natur zu ehren und zu preisen.

 

Lasst uns beten.

Herr Gott, dein Diener, der selige Ivan, hat, von deiner Gnade erleuchtet und geleitet, den Weg zu dir gefunden. Du hast dich ihm in den Schönheiten der geschaffenen Welt, in der Majestät des Weltalls und im Inneren des Herzens, das nach dir, seiner Quelle, strebt, offenbart. Du hast ihn zu dir gezogen, und er ist bereitwillig den Anregungen deines Geistes gefolgt. Gewähre uns auf seine Fürsprache die Gnade, immer deinen Anregungen zu folgen, dich in geschaffenen Dingen zu entdecken und zu finden und durch sie zu dir emporzusteigen, damit wir uns, zusammen mit dem seligen Ivan, mit dir auf ewig vereinen. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Himmlischer Vater, im seligen Ivan hast du uns ein wunderbares Vorbild christlicher Tugenden gegeben. Durch sein heiliges Leben hat er uns gezeigt, wie man mithilfe deiner Gnade auch im Laienstand die Heiligkeit erreichen kann. Hilf uns, durch seine Liebe zu Christus und zur Kirche ermuntert, den Weg der Heiligkeit zu gehen und seinem apostolischen Eifer bei der Verbreitung deines Reiches nachzufolgen. Gewähre mir auf seine Fürsprache die besondere Gnade, um die ich dich jetzt bitte (Nennen Sie die besondere Gnade, um die Sie in der Novene bitten), wenn das meinem ewigen Heil zum Nutzen und dir zur Ehre gereicht. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. Vater unser… Gegrüßet seist du Maria… Ehre sei dem Vater…

Die Litanei des seligen Ivan hinzufügen.

 

 

Dritter Tag

JESUS CHRISTUS UND DIE LIEBE SEINES HERZENS IN DER EUCHARISTIE 

Seliger Ivan, der Mittelpunkt deines christlichen Lebens war unser Heiland Jesus Christus. Ihm bist du zuerst als kosmischem Herrscher des Universums begegnet, dann als Gegenwärtigem in der Liturgie der Kirche sowie in der kirchlichen Hierarchie; vornehmlich hast du ihn im Bischof von Rom – dem Papst – gesehen. Du hast ihn im Nächsten erkannt, und seine Liebe hast du besonders unter dem Zeichen seines Heiligsten Herzens verehrt und dich auf sie vertraut. Der wichtigste Ort deiner Begegnung mit dem Heiland war die heiligste Eucharistie, die der Mittelpunkt deines geistlichen Lebens geworden ist. Schon seit deinen Studententagen hast du täglich die Messe besucht und die heilige Kommunion empfangen. Der in der Eucharistie gegenwärtige Jesus hat dir Inspiration und Kraft für deine vielen apostolischen Unternehmungen beschert. Du hast ihn täglich in der Kirche besucht und ihn im Allerheiligsten Sakrament angebetet, und die Liebe zum eucharistischen Jesus hast du eifrig unter jungen Menschen verbreitet. Du hast dich persönlich dem Herzen Jesu geweiht. All dein Tun und Lassen war „zur Ehre des Heiligsten Herzens Jesu“, wie du in deinem Tagebuch geschrieben hast. Die göttliche Vorsehung hat dein Vertrauen auf das Herz Jesu auch auf sichtbare Weise belohnt: Dein Leib erwartet die Auferstehung unter den Gewölben der Herz-Jesu-Basilika in Zagreb, die der Ort deiner Heiligung und deines Aufstiegs zu Gott war. Wir hören deinen anregenden Gedanken über unseren Heiland, die du uns hinterlassen hast, zu:

 

Gedanken des seligen Ivan über Jesus Christus und die Eucharistie

 

- Christus kam in die Welt, um die ganze Natur, jeden Menschen und jede Nation zu heiligen.
- Die Kommunion ist die Quelle des Lebens.
- Jeder weiß, wie erquickend die Nähe der Eucharistie wirkt.
- In der hl. Kommunion, in der sich euer Körper und eure Seele mit der Gottheit selbst vereinen, soll der Höhepunkt eures Lebens sein.
- Durch die Vereinigung mit Christus in der hl. Kommunion erfüllt sich schon auf Erden euer Endzweck und ihr werdet Teilhaber am Wesen Gottes.
- Die Eucharistie führt uns zum Höhepunkt der christlichen Vollkommenheit, des wahren Innenlebens.
- Die Eucharistie ist unsere erste Freude auf Erden; durch sie werden wir schon hier Teilhaber der zukünftigen himmlischen Herrlichkeit.
- In der heiligen Kommunion feiert die Seele ihre Triumphe, wird ihrem göttlichen Bräutigam ähnlich, wird göttlich, wird Teilhaberin an der Unermesslichkeit und Ewigkeit.
- Herz Jesu, dir weihe ich mein Leben: Wenn es zu deiner Ehre gereicht, dass ich leide und so zu dir komme, so geschehe dein Wille.
- Das Heiligste Herz Jesu ist der stärkste Faktor für die Rechristianisierung der Gesellschaft.
- Ich erwarte die Barmherzigkeit des Herrn und den ungeteilten, vollständigen, ewigen Besitz des Heiligsten Herzens Jesu.

 

Lasst uns beten.

Herr Jesus, du hast dem seligen Ivan dich selbst und den Reichtum deines göttlichen Lebens in deinem Heiligsten Herzen offenbart, das er aufrichtig verehrt und geliebt hat. In dir hat er den Mittelpunkt seines Lebens gefunden. Du hast ihm eine besondere übernatürliche Gabe zuteilwerden lassen, das Allerheiligste Sakrament der Eucharistie zu verstehen und daran tief zu glauben. Mit all seinem Sein hat er dieses Geheimnis deiner Liebe zutiefst verehrt, indem er es täglich in sein Herz aufgenommen und es oft in den Kirchen vor dem Tabernakel angebetet hat. Gewähre auch uns auf seine Fürsprache die Erkenntnis der Liebe deines Heiligsten Herzens, damit wir dir in Demut dienen, die Liebe deines Herzens anderen bezeugen und so deine Herrlichkeit verbreiten und unsere Brüder zum ewigen Heil führen können. Möge die heiligste Eucharistie der Mittelpunkt unseres geistlichen Lebens werden, aus dem wir Kraft für unsere Heiligung und für die Nächstenliebe schöpfen werden. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Himmlischer Vater, im seligen Ivan hast du uns ein wunderbares Vorbild christlicher Tugenden gegeben. Durch sein heiliges Leben hat er uns gezeigt, wie man mithilfe deiner Gnade auch im Laienstand die Heiligkeit erreichen kann. Hilf uns, durch seine Liebe zu Christus und zur Kirche ermuntert, den Weg der Heiligkeit zu gehen und seinem apostolischen Eifer bei der Verbreitung deines Reiches nachzufolgen. Gewähre mir auf seine Fürsprache die besondere Gnade, um die ich dich jetzt bitte (Nennen Sie die besondere Gnade, um die Sie in der Novene bitten), wenn das meinem ewigen Heil zum Nutzen und dir zur Ehre gereicht. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. Vater unser… Gegrüßet seist du Maria… Ehre sei dem Vater…

Die Litanei des seligen Ivan hinzufügen.

 

Vierter Tag

DIE SELIGE JUNGFRAU MARIA

Seliger Ivan, du hast eine besonders tiefe Verehrung für die selige Jungfrau Maria gepflegt. Schon als junger Mann hast du Unsere Liebe Frau gebeten, dass sie dir im Kampf gegen die Sünde helfe und die Reinheit deiner Seele bewahre. Unter ihrem Schutz hast du ein Keuschheitsgelübde abgelegt, und sie hat dir geholfen, es treu zu halten und so allen mit dem engelhaften Glanz deiner Seele zu leuchten. Deine Verehrung für Maria hat sich vornehmlich in Lourdes vertieft, wo du den Rosenkranz lieb gewonnen hast, den du fortan täglich gebetet hast und der neben der Eucharistie dein treuster Freund bis zum Grab geworden ist. Du warst ein großer Förderer der Verehrung Unserer Lieben Frau von Lourdes, der du zahlreiche Vorträge und Schriften gewidmet hast. Du hast immer die Rolle der seligen Jungfrau Maria im geistlichen Leben eines jeden Gläubigen hervorgehoben; demzufolge hast du uns anregende Gedanken über die selige Jungfrau Maria sowie deine aufrichtigen Gebetsanrufungen um ihren Beistand hinterlassen:

 

Gedanken des seligen Ivan über die sel. Jungfrau Maria

 

- Oh gute, allergrößte Mutter, ich bitte dich, erfülle meine Seele mit schönen Gefühlen und edlen Gedanken, weise mir immer den rechten Weg, auch wenn es mir schwerfallen mag, ihm zu folgen.
- Mein Gebet geht nun an die Unbefleckte; sie möge mich in dieser Stadt Wien auf jedem Schritt begleiten. Mögen alle meine Wege und Schritte auf das Schöne gerichtet sein.
- Ewige Mutter, du die Verkörperung der Poesie und alles Schönen und Ewigen, gib mir, dass ich auch weiterhin die Gaben der Schönheit genießen kann.
- Der Priester, der die Kommunion austeilt, ersetzt eigentlich die selige Jungfrau Maria, die uns die Fülle ihres eigenen Innenlebens gibt, die uns Gott selbst, den eucharistischen Jesus Christus, gibt.
- Wenn mir die selige Jungfrau Maria die Augen auch nicht vollständig geheilt hat – noch immer lese ich ziemlich schwer – so habe ich in Lourdes den Rosenkranz lieb gewonnen, der neben der hl. Eucharistie mein treuster Freund bis zum Grab sein wird. Wenn es euch schwer ist und ihr in arge Bedrängnis geratet, nehmt den Rosenkranz Unserer Lieben Frau und er wird euch Trost spenden und die Kraft geben, alles ruhig und mit voller Hingabe an den Willen Gottes zu ertragen.
- Lasst uns zu Maria ohne Unterlass beten, um, von heiliger Freude erfüllt, einmal in ihrer zärtlichen Umarmung und auf dem Herzen Jesu zu entschlafen.

 

Lasst uns beten.

Herr Jesus, der selige Ivan hat eine besondere Verehrung für deine heiligste Mutter Maria gepflegt. Er hat sich in Schwierigkeiten an sie gewandt, hat sie täglich durch das Beten des heiligen Rosenkranzes geehrt, hat ihre Herrlichkeit verbreitet und ihre Ehre mit Wort und Feder verteidigt. Er ist oft zu ihren Heiligtümern gepilgert. Wir bitten dich, dass wir auf Ivans Fürsprache deine heiligste Mutter ebenso ehren, dass sie die Beschützerin der Reinheit unserer Seelen sei, dass sie uns auf dem Weg der Heiligkeit führe und uns in die selige Ewigkeit geleite. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Himmlischer Vater, im seligen Ivan hast du uns ein wunderbares Vorbild christlicher Tugenden gegeben. Durch sein heiliges Leben hat er uns gezeigt, wie man mithilfe deiner Gnade auch im Laienstand die Heiligkeit erreichen kann. Hilf uns, durch seine Liebe zu Christus und zur Kirche ermuntert, den Weg der Heiligkeit zu gehen und seinem apostolischen Eifer bei der Verbreitung deines Reiches nachzufolgen. Gewähre mir auf seine Fürsprache die besondere Gnade, um die ich dich jetzt bitte (Nennen Sie die besondere Gnade, um die Sie in der Novene bitten), wenn das meinem ewigen Heil zum Nutzen und dir zur Ehre gereicht. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. Vater unser… Gegrüßet seist du Maria… Ehre sei dem Vater…

Die Litanei des seligen Ivan hinzufügen.

 

Fünfter Tag

DIE KIRCHE – DER MYSTISCHE LEIB CHRISTI

Seliger Ivan, von der Gnade Gottes erleuchtet, hattest du wie der heilige Paulus ein tiefes Verständnis des Geheimnisses der Kirche als des mystischen Leibes Christi. In der Kirche hast du Christus als Gegenwärtigen gesehen und gefunden. Als du einmal gefragt wurdest, warum du die katholische Kirche liebst, hast du geantwortet: „Weil ich in ihr ein klares Bild meines geliebten Heilands und Gottes Jesus mit all seinen Vollkommenheiten sehe, und im Heiligen Vater, dem Papst, in Menschengestalt meinen Gott und meinen Herrn.“ Diese deine Liebe zur Kirche war dein Hauptmerkmal als reifer katholischer Intellektueller und die stärkste Idee in deiner Figur. Sie nahm eine ganz konkrete Form in deiner großen Treue und Hochachtung gegenüber dem Bischof von Rom, dem Papst, dem Nachfolger Petri auf Erden sowie anderen Mitgliedern der Kirchenhierarchie, an. Seine Enzykliken, Reden, Worte und Botschaften hast du sorgfältig studiert und in der Öffentlichkeit verbreitet, insbesondere unter jungen Menschen. Alles, was du über die Kirche geschrieben hast, entsprang deiner tiefen Erfahrung und Überzeugung. Obwohl du kein Priester warst, wurdest du als „Säule der Kirche Gottes“ bezeichnet. Aus deiner großen Liebe zur Kirche folgte dein selbstloser apostolischer Einsatz, Menschen zur kirchlichen Gemeinschaft anzuziehen. Deine Gedanken über die heilige Kirche und den Heiligen Vater sind voller tiefen Glaubens und Enthusiasmus:

 

Gedanken des seligen Ivan über die Kirche

 

- Das Größte auf der Welt ist die hl. Kirche; das Größte in der Kirche ist die Messe; das Größte in der Messe ist die Wandlung.
- Die Kirche ist der Höhe- und Mittelpunkt der Kultur und der gesamten Menschheit.
- Im Mittelpunkt von allem soll unser Herr Jesus stehen, der in der Kirche, seinem lebendigen Leib, die ganze Natur und das ganze Wirken der Menschheit geheiligt hat.
- Die Kirche ist ein großartiger Abglanz des unermesslichen Christus selbst.
- Der Papst ist der sichtbare und lebendige Christus auf Erden unter den Menschen, der Bräutigam der Weltkirche.
- Das Papsttum ist die Grundlage und der unbewegliche Fels, auf dem die ganze Kirche gebaut ist, und es erstreckt sich auf mystische Weise auf alle Bistümer der Welt.
- Eine der wesentlichen Eigenschaften eines jeden römischen Katholiken ist es, den Heiligen Vater, den Papst, zu lieben und alle seine Gedanken und Taten nach dessen Bestimmungen und Wünschen zu richten.
- Das Gebäude unseres geistlichen Lebens, unseres Glaubenswissens und unserer Tätigkeiten muss auf der unerschütterlichen Grundlage der von den Päpsten unfehlbar gelehrten Wahrheiten errichtet werden. Das Papsttum ist der Fels und die Grundlage des geistlichen Lebens eines jeden Gläubigen.
- In Rom spürt man, dass alle Völker Brüder und Schwestern in einer gemeinsamen Familie, der heiligen Kirche, sind, deren Vater und Oberhaupt der ewige Stellvertreter Gottes, der Bischof von Rom, ist.

 

Lasst uns beten.

Herr, du hast deinem Diener, dem seligen Ivan, ein tiefes Verständnis des Geheimnisses der heiligen Kirche gewährt, die er aufrichtig geliebt hat und die der Ort seiner Heiligung war. In der Kirche hat er den gegenwärtigen Christus, den Heiland, gesehen, und wollte möglichst viele Seelen in ihre sichere Umarmung ziehen. Er hat eine besondere Liebe zum Heiligen Vater gepflegt und hat seine Verehrung in der kroatischen katholischen Öffentlichkeit, zumal unter jungen Menschen, verbreitet. Wir bitten dich, dass wir, Ivans Beispiel folgend, die heilige Kirche lieben, verteidigen, ihr dienen und auf ihre Hirten hören. Mögen wir wie der selige Ivan jedes Wort des Papstes sorgfältig lesen und seine Lehre in die Tat umsetzen, um so zur Verbreitung deines Reiches auf Erden beizutragen. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Himmlischer Vater, im seligen Ivan hast du uns ein wunderbares Vorbild christlicher Tugenden gegeben. Durch sein heiliges Leben hat er uns gezeigt, wie man mithilfe deiner Gnade auch im Laienstand die Heiligkeit erreichen kann. Hilf uns, durch seine Liebe zu Christus und zur Kirche ermuntert, den Weg der Heiligkeit zu gehen und seinem apostolischen Eifer bei der Verbreitung deines Reiches nachzufolgen. Gewähre mir auf seine Fürsprache die besondere Gnade, um die ich dich jetzt bitte (Nennen Sie die besondere Gnade, um die Sie in der Novene bitten), wenn das meinem ewigen Heil zum Nutzen und dir zur Ehre gereicht. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. Vater unser… Gegrüßet seist du Maria… Ehre sei dem Vater…

Die Litanei des seligen Ivan hinzufügen.

 

Sechster Tag

HÖHEPUNKT DES GEBETSLEBEN IN DER LITURGIE

Seliger Ivan, mit der Gnade Gottes zusammenarbeitend, bist du ein Mann des Gebets geworden, durch das du völlig in Gott eingetaucht warst. Nicht selten hast du bis zu vier Stunden am Tag dem Gebet in verschiedenen Formen gewidmet: hl. Messe, Stundengebet, Rosenkranz, eucharistische Anbetung, Kreuzweg. Das Herz und der Mittelpunkt deines geistlichen und Gebetslebens war jedoch die heilige Liturgie – der offizielle Gottesdienst der katholischen Kirche. Aus ihrem Mittelpunkt, der hl. Eucharistie, hast du täglich Gnadenkraft für den Aufstieg zur Heiligkeit und Inspiration für deine apostolische Arbeit geschöpft. Sich des großen Wertes des heiligen Gottesdienstes für das wahre christliche Leben bewusst, hast du Jung und Alt für die heilige Liturgie mit Wort und Feder begeistert. So bist du einer der Verfechter der liturgischen Erneuerung geworden. Deine wunderbaren Gedanken über die Liturgie zeigen uns das Heiligtum deiner in die übernatürliche Welt eingetauchten Seele auf, die bereits hier auf Erden das unaufhörliche Lob Gottes singen wollte, welches du nun in Ewigkeit mit den Engelschören singst:

 

Gedanken des seligen Ivan über Gebet und Liturgie

 

- Unser Geist strebt nach dem vollkommenen, großen Geist. Im Gebet spricht er mit Ihm und Er antwortet ihm so seltsam fein, dass der Mensch den Eindruck hat, er atme die Luft der Höhen.
- In der Liturgie erweist der Mensch Gott auf vollkommenste Weise die schuldige Ehre.
- Die Liturgie ist das offizielle Gebet der Kirche, das offizielle Gebet der Braut Christi, ein Gespräch zwischen der Braut und dem göttlichen Bräutigam.
- Wie nach dem hl. Johannes das Lamm das Zentrum des Himmels ist, so dreht sich die heilige Liturgie auch um die heiligste Hostie – um Jesus Christus selbst.
- Die heilige Liturgie ist der beste Führer, der uns im Laufe eines Kirchenjahres auf sehr pädagogische Weise alle Einzelheiten aus dem Leben unseres Heilands entschleiert.
- Durch die liturgische Betrachtung wird jeder Katholik groß und universell; er beginnt zu fühlen, was die Kirche selbst fühlt.
- Auf der Grundlage der Liturgie wird jede einzelne Seele erzogen.
- Die Liturgie ist Pädagogik im wahrsten Sinne des Wortes, weil mit ihrer Hilfe der Gläubige alle Phasen des ewigen Lebens Christi in seiner Seele durchlebt.
- Ein Gläubiger, der liturgisch betet, schließt sich den Engelschören an, die den Schöpfer ohne Unterlass preisen, und tatsächlich fängt er mithin an, sich bereits auf dieser Erde in jenem Dienst zu üben, den er voller Freude und Hochgefühls in der Ewigkeit ausführen wird.

 

Lasst uns beten.

Herr Gott, dein Diener, der selige Ivan, war durch das tägliche Gebet mit dir tief vereint. Er hat unentwegt seinen Verstand und sein Herz zu dir emporgehoben. Du hast ihm die große Gnade erwiesen, den Wert und die Notwendigkeit der heiligen Liturgie für das wahre christliche Leben und für die persönliche Heiligung zu erkennen. Schenke uns auf seine Fürsprache, dass auch wir unsere geistlichen Pflichten treu erfüllen, Trägheit und geistliche Lauheit überwinden und dem Gebet, das uns mit dir vereint, genügend Zeit widmen. Gewähre uns die Gnade, dass wir in der Nachfolge des seligen Ivan in der heiligen Liturgie die Quelle der Spiritualität und der persönlichen Heiligung finden und somit uns im Geiste schon jetzt auf Erden mit den Engelschören vereinen, um das Lob deiner Herrlichkeit zu singen. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Himmlischer Vater, im seligen Ivan hast du uns ein wunderbares Vorbild christlicher Tugenden gegeben. Durch sein heiliges Leben hat er uns gezeigt, wie man mithilfe deiner Gnade auch im Laienstand die Heiligkeit erreichen kann. Hilf uns, durch seine Liebe zu Christus und zur Kirche ermuntert, den Weg der Heiligkeit zu gehen und seinem apostolischen Eifer bei der Verbreitung deines Reiches nachzufolgen. Gewähre mir auf seine Fürsprache die besondere Gnade, um die ich dich jetzt bitte (Nennen Sie die besondere Gnade, um die Sie in der Novene bitten), wenn das meinem ewigen Heil zum Nutzen und dir zur Ehre gereicht. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. Vater unser… Gegrüßet seist du Maria… Ehre sei dem Vater…

Die Litanei des seligen Ivan hinzufügen.

 

Siebter Tag

DER KAMPF DES FLEISCHES UND GEISTES GEGEN DIE SÜNDE, DAS STREBEN NACH MORALISCHER VERVOLLKOMMNUNG

Seliger Ivan, seit deiner Jugend hast auch du jenes gespürt, worüber der heilige Paulus schreibt: das Gesetz des Geistes und das Gesetz des Fleisches, die miteinander im Streit liegen (vgl. Röm 7,21-23). Du hast ein Streben nach moralischer Vollkommenheit, nach christlicher Heiligkeit gespürt; zugleich hast du aber deine Schwäche und Begrenztheit bei der Verwirklichung dieser Ideale eingesehen. Von der Gnade Gottes erleuchtet, bist du dir bewusst geworden, dass christliche Heiligkeit nur durch ein intensives geistliches Leben erlangt werden kann, welches Gebet, Empfang der hl. Sakramente der Beichte und hl. Kommunion, Lesen der Hl. Schrift und geistlicher Literatur, persönliche Askese und Bezwingung der negativen Neigungen unserer Natur einschließt. Deshalb hast du alle Mittel, die dir die Kirche und die Lehrer der christlichen Spiritualität gegeben haben, damit du dein Ziel erreichst und aus deiner Seele ein Meisterwerk machst, ernst genommen. Du hast uns schöne Gedanken über dein geistliches Leben hinterlassen und hast dich nicht gescheut, auch deine Schwächen, Kämpfe und Zweifel aufzuschreiben. Damit hast du uns ermutigt und uns gezeigt, dass es möglich ist, den Leib und seine sündhaften Neigungen zu bezwingen, christliche Tugenden zu erwerben, Jesus nachzufolgen und so die Leiter der Heiligkeit emporzusteigen. Deine Gedanken ermutigen uns, dir zu folgen:

 

Gedanken des seligen Ivan über den Kampf gegen die Sünde und moralische Schwächen

 

- Da die Sünde das größte, ja das einzige Übel ist, weil sie uns des einzigen Gutes – Gottes – beraubt, sollen wir sie am meisten hassen und mit allen Mitteln bekämpfen.
- Womit wir uns auch beschäftigen mögen, all unser Tun und Lassen muss darauf gerichtet sein, dass in der Welt möglichst wenige Sünden begangen und möglichst viele verdienstvolle Taten vollbracht werden.
- Wer in den Reihen der Kirche kämpft, der hat nur einen Feind – die Sünde. Alles andere sind nur gleichgültige Dinge, deren man sich bedienen sollte, die Sünde auszurotten und das Seelenheil zu fördern.
- Es reicht nicht aus, nur zu glauben. Unser Glaube muss ein System, ein Lebenswegweiser sein, damit wir nicht gegen das Prinzip der Gerechtigkeit und Ewigkeit handeln.
- Praktizierender Katholik zu sein, das muss mein Zweck sein.
- In unserem Leib herrscht ein ganz anderes Gesetz als in unserer Seele.
- Demut, Selbstverleugnung, Schweigen und gute Taten sind das Einzige, was jetzt und nach dem Tod real ist.
- Ich werde nach Heiligkeit, nach der Vereinigung mit Gott dem Herrn streben, und ich werde ihn bitten, er möge mir Widerstandskraft im Lebenskampf und Energie im Schaffen verleihen.
- Zwei Sakramente, die hl. Beichte und die hl. Kommunion, sind die Quelle einer ständigen und erfolgreichen Reform des Innenlebens jedes Katholiken.
- Es ist der Wille Gottes, Menschen durch Menschen zu führen. Der Beichtvater bekommt besondere Gnaden von Gott, um uns den Willen Gottes zu zeigen.

 

Lasst uns beten.

Himmlischer Vater, du hast den seligen Ivan dazu bewogen, ein geistliches Leben zu führen. Er ist deinen Anregungen bereitwillig gefolgt und hat alle ihm von der Kirche gegebenen Mittel zur geistlichen Erbauung eifrig angenommen. In seiner Seele hat er eine würdige Wohnung für dich geschaffen und so ein erfülltes Leben in Gnade geführt. Du hast ihm ein inneres Licht gegeben, damit er seine Schwächen erkennen konnte; du hast ihm die Kraft geschenkt, gegen sie zu kämpfen. Mit deiner Gnade hat er Versuchungen überwunden und aus seiner Seele ein geistliches Meisterwerk geschaffen. Wir erbitten auf seine Fürsprache die Kraft, die Schwächen von Körper und Geist zu überwinden, sowie, von seinem Beispiel geleitet und durch seine himmlische Fürsprache unterstützt, den Weg der Heiligkeit zu gehen. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Himmlischer Vater, im seligen Ivan hast du uns ein wunderbares Vorbild christlicher Tugenden gegeben. Durch sein heiliges Leben hat er uns gezeigt, wie man mithilfe deiner Gnade auch im Laienstand die Heiligkeit erreichen kann. Hilf uns, durch seine Liebe zu Christus und zur Kirche ermuntert, den Weg der Heiligkeit zu gehen und seinem apostolischen Eifer bei der Verbreitung deines Reiches nachzufolgen. Gewähre mir auf seine Fürsprache die besondere Gnade, um die ich dich jetzt bitte (Nennen Sie die besondere Gnade, um die Sie in der Novene bitten), wenn das meinem ewigen Heil zum Nutzen und dir zur Ehre gereicht. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. Vater unser… Gegrüßet seist du Maria… Ehre sei dem Vater…

Die Litanei des seligen Ivan hinzufügen.

 

Achter Tag

NÄCHSTENLIEBE IM CHRISTLICHEN APOSTOLAT DER VERBREITUNG DES REICHES GOTTES

Seliger Ivan, deine Liebe zu Gott war eng mit deiner Liebe zum Nächsten verbunden, in der sie ihre deutlichste Bestätigung und ihren deutlichsten Ausdruck erhalten hat. Sie ist vor allem in deiner apostolischen Arbeit offenbar geworden, im Rahmen deren du bestrebt warst, dass sich die frohe Botschaft Jesu und der christliche Glaube verbreiteten und dass die Menschen durch seine Wahrheit beglückt wurden und in sein Reich eintraten. Die erkannte Wahrheit, dass Jesus Christus die Verwirklichung all unserer Wünsche und Bestrebungen ist, hast du überall in deiner Umgebung verbreitet, vor allem unter jungen Menschen. Kaum gibt es einen Bereich des menschlichen Lebens, in dem sich deine apostolische Präsenz durch dein lebendiges Wort, deine Feder und deinen persönlichen Einsatz nicht spüren ließ. Der Hauptbereich deines Apostolats waren junge Menschen, denen du deine berufliche Arbeit und deine Freizeit gewidmet hast. Du wolltest aus ihnen zuerst wahre Christen und danach Apostel Christi machen. Du hast uns wunderbare Gedanken über dein Apostolat und die Notwendigkeit der Arbeit an Seelenrettung und an der Verbreitung des Reiches Gottes unter den Menschen hinterlassen:

 

Gedanken des seligen Ivan über die Nächstenliebe und das Apostolat

 

- Ein Tag, den man dem anderen widmet, zählt keineswegs als Verlust, sondern vielmehr als Gewinn. Die Tage hingegen, an denen wir für andere nichts tun, sondern nur für uns selbst, das sind verlorene Tage.
- Dem leidenden Menschen eine Liebestat zu tun, ist die Grundlage jedes geistlichen Lebens.
- Die junge Generation pflegt eine begeisterte Liebe zu unserem Heiland, der immer mit ihr in der hl. Eucharistie ist; aus der Eucharistie schöpft sie all ihre Kraft für ihr Handeln und Apostolat.
- Alles menschliche Handeln muss um der Liebe, um des Apostolats, um der Verbreitung des Reiches Gottes unter den Menschen willen sein.
- Wichtiger als Kunst ist es, Menschen zu erziehen und zu Jesus zu führen. Bei diesem Auftrag hat Kunst, wie auch alles Geschaffene, nur dem Menschen zu helfen, zu Jesus zu kommen.
- Das erste Kriterium in der Arbeit muss das Heil der Seelen sein, das Wohl der hl. Kirche, und zwar so, wie es sich der Heilige Stuhl vorstellt.
- Der Katholizismus wird sich bei uns nicht verbreiten, wenn es keine Arbeitenden, Betenden und Leidenden geben wird. Das ist ein Gesetz bei der Verbreitung des Reiches Gottes auf Erden.
- Die Grundlage unserer apostolischen Arbeit und unseres Erfolgs liegt in uns selbst, in unserer Beziehung zu Jesus, der in uns leben muss.

 

 

Lasst uns beten.

 

Herr Gott, du hast deinen Diener, den seligen Ivan, mit deiner Liebe erfüllt, die er selbstlos bezeugt und seinem Nächsten auf vielerlei Weise erwiesen hat. Vornehmlich hat er sie gezeigt, indem er junge Menschen zu dir gebracht hat, sich um ihr übernatürliches Wohl sowie ihr Seelenheil bemüht und erstrebt hat, sie zu erbauten und bewussten Christen zu machen. Wir bitten dich, dass auch wir auf die Fürsprache des seligen Ivan deine Liebe selbstlos verbreiten, uns um die Verbreitung deines Reiches bemühen und erstreben, so viele Seelen wie möglich für dich zu gewinnen. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Himmlischer Vater, im seligen Ivan hast du uns ein wunderbares Vorbild christlicher Tugenden gegeben. Durch sein heiliges Leben hat er uns gezeigt, wie man mithilfe deiner Gnade auch im Laienstand die Heiligkeit erreichen kann. Hilf uns, durch seine Liebe zu Christus und zur Kirche ermuntert, den Weg der Heiligkeit zu gehen und seinem apostolischen Eifer bei der Verbreitung deines Reiches nachzufolgen. Gewähre mir auf seine Fürsprache die besondere Gnade, um die ich dich jetzt bitte (Nennen Sie die besondere Gnade, um die Sie in der Novene bitten), wenn das meinem ewigen Heil zum Nutzen und dir zur Ehre gereicht. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. Vater unser… Gegrüßet seist du Maria… Ehre sei dem Vater…

Die Litanei des seligen Ivan hinzufügen.

 

 

Neunter Tag

DURCH KREUZ UND OPFER ZUR HEILIGKEIT

Seliger Ivan, dein geistliches Leben eifrig führend, bist du zur christlichen Vollkommenheit emporgestiegen. Bereitwillig mit der Gnade Gottes zusammenarbeitend, hast du ernsthaft an deiner Selbstbildung und am Erwerb christlicher Tugenden gearbeitet. Schon seit deinen jungen Tagen waren Leid und Schmerz deine Begleiter: Augenkrankheit, Krieg, innere Leiden infolge eines Mangels an Verständnis für deine Arbeit, die letzte Krankheit und schließlich der Tod in der Blüte deiner Jahre. Mit Hingabe an den Willen Gottes hast du jedes Leiden langmütig empfangen und Gott als Opfer dargebracht. Durch Schmerz konntest du tief in das Geheimnis des Kreuzes Christi eintauchen und den erlösenden Wert des Leidens gut begreifen. Als der Herr dich wissen ließ, dass du in jungem Alter diese Welt verlassen und zu ihm würdest gehen müssen, hast du die Entscheidung des himmlischen Vaters bereitwillig angenommen und dein junges Leben auf dem Sterbebett für die kroatische Jugend aufgeopfert. Dass dein Lebensopfer Gott lieb war, beweisen Tausende junger Menschen, die dir auf deinem Weg zu Gott gefolgt sind und das mit folgenden Worten ausgedrückt haben: „Danke dir, Adler Christi, du wiesest uns den Weg zur Sonne“. In deinem Testament, dem letzten und feierlichen Bekenntnis deines Glaubens, hast du tiefe Hoffnung und Zuversicht zum Ausdruck gebracht, dass du der Vereinigung mit der göttlichen Liebe des Heiligsten Herzens Christi entgegengehst:

 

Gedanken des seligen Ivan über das Kreuz, Leiden und zukünftige Leben in der Ewigkeit

 

- Ich muss meine Standespflichten gewissenhaft erfüllen und dies für das Kreuz meines Lebens, für meine tägliche Kreuzigung halten, die Segen in der Arbeit für das Heil der Seelen bringt.
- Die Askese, der Kampf um die Vollkommenheit, muss unser tägliches Brot sein. Sie öffnet innere Aussichten in uns, macht uns zu selbstlosen Menschen, unterstützt uns im Kampf gegen das Böse und gibt uns die Kraft, nicht zu erliegen.
- Jesus, lass mich dir nie abtrünnig werden und gib mir Kraft, dass ich im freiwilligen Leiden dir immer ähnlicher werde.
- Gott nie vergessen! Ohne Unterlass nach der Vereinigung mit ihm streben.
- In mir brennt eine Flamme nach unendlichen Höhen, eine Glut nach der ungetrübten Umarmung des Sohnes und des Vaters und des Geistes.
- Wenn der Herr will, dass Sie leiden und nicht gesund werden, sollen Sie sich in seine Hände legen – denn nicht einmal der kleinste Bazillus bewegt sich ohne die Gegenwart und Tätigkeit des Herrn.
- Durch Leiden kann man mehr für die Verbreitung des Reiches Jesu tun als durch große Arbeit, gelehrte Diskussionen oder glänzende Reden und Artikel.
- Wir mögen die Früchte dieses Leidens mit irdischen Augen auch nicht sehen, aber droben im Herzen Gottes wird uns gezeigt werden, wie viele Seelen dadurch gerettet wurden, wie vielen katholischen Unternehmungen es Segen gebracht hat.
- Das Leiden ist das stärkste Mittel zur Rettung und Heiligung der Seelen.
- Gott, nimm mich und lass nicht zu, dass mein Auge jemals beiseiteschaut und dass ich meine Wahl bedaure. Gib, dass ich den Kelch des Leidens annehme und deinen Namen auf dieser Erde anrufe, damit ich dich daraufhin von Angesicht zu Angesicht schauen kann!
- Für mich war Christus das Leben und Sterben Gewinn.
- Ich erwarte die Barmherzigkeit des Herrn und den ewigen Besitz des Heiligsten Herzens Jesu.
- Meine Seele hat das Ziel erreicht, für das sie geschaffen wurde.

 

Lasst uns beten.

Herr, du hast den seligen Ivan durch Pein und Leiden zur Heiligkeit geführt. Du hast ihm eine klare Erkenntnis über den Wert der freiwilligen Annahme des Kreuzes, dem wir täglich begegnen, gegeben. Alles, was er aus deiner Hand empfangen hat, hat er für seine Heiligung gebraucht. Am Ende seines Lebens hat er seinen Sterbeakt nicht passiv angenommen, sondern in einen Wert umgewandelt, indem er ihn als Opfer für die Jugend dargebracht hat. Wir bitten dich, dass auch wir nach seinem Beispiel und auf seine Fürsprache uns dir darbringen, dass wir die Lebensleiden mit Hingabe an deinen heiligen Willen annehmen. Gewähre uns die Gnade, wie der selige Ivan in Glauben und Hoffnung deine Barmherzigkeit zu erwarten und eines Tages zu verdienen, in das ewige Leben und in den Besitz der Liebe deines göttlichen Herzens zu gelangen. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Himmlischer Vater, im seligen Ivan hast du uns ein wunderbares Vorbild christlicher Tugenden gegeben. Durch sein heiliges Leben hat er uns gezeigt, wie man mithilfe deiner Gnade auch im Laienstand die Heiligkeit erreichen kann. Hilf uns, durch seine Liebe zu Christus und zur Kirche ermuntert, den Weg der Heiligkeit zu gehen und seinem apostolischen Eifer bei der Verbreitung deines Reiches nachzufolgen. Gewähre mir auf seine Fürsprache die besondere Gnade, um die ich dich jetzt bitte (Nennen Sie die besondere Gnade, um die Sie in der Novene bitten), wenn das meinem ewigen Heil zum Nutzen und dir zur Ehre gereicht. Durch Christus, unseren Herrn. Amen. Vater unser… Gegrüßet seist du Maria… Ehre sei dem Vater…

Die Litanei des seligen Ivan hinzufügen.

 

LITANEI

DES SELIGEN IVAN MERZ

Herr, erbarme dich.
Christus, erbarme dich.
Herr, erbarme dich.
Christus, höre uns.
Christus, erhöre uns.
Gott Vater im Himmel, erbarme dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt, erbarme dich unser.
Gott Heiliger Geist, erbarme dich unser.
Heiliger dreifaltiger Gott, erbarme dich unser.

Seliger Ivan, du Licht vom Himmel, bitte für uns.
Du Ritter des Christkönigs, bitte für uns.
Du treuer Verehrer des Herzens Jesu, bitte für uns.
Du frommer Anbeter der Heiligsten Eucharistie, bitte für uns.
Du gehorsamer und treuer Sohn der katholischen Kirche, bitte für uns.
Du aufrichtiger Bewunderer des Heiligen Vaters, bitte für uns.
Du beflissener Durchführer der Kirchenlehre, bitte für uns.
Du reiner Sohn der seligen Jungfrau Maria, bitte für uns.
Du eifriger Beter des Rosenkranzes Unserer Lieben Frau, bitte für uns.
Du Prophet Gottes, bitte für uns.
Du neuer Mensch in Christus, bitte für uns.

Seliger Ivan, du Held der Nächstenliebe, bitte für uns.
Du Kunstwerk Gottes, bitte für uns.
Du Geistesriese, bitte für uns.
Du Meisterwerk des Heiligen Geistes, bitte für uns.
Du Wunder der Gnade Gottes, bitte für uns.
Du Durchführer der liturgischen Erneuerung, bitte für uns.
Du Apostel der Jugend und Erwachsenen, bitte für uns.
Du Ritter der weiblichen Ehre, bitte für uns.
Du Vorbild des Laienapostolats, bitte für uns.
Du Vorbild katholischer Intellektueller, bitte für uns.
Du Vorbild der Lehrer und Erzieher, bitte für uns.
Du Vorbild und Patron der kroatischen katholischen Jugend, bitte für uns.

Seliger Ivan, du Vorbild des Kampfes gegen die Sünde, bitte für uns.
Du Vorbild an Zügelung und Askese, bitte für uns.
Du Vorbild der Verwirklichung der christlichen Vollkommenheit, bitte für uns.
Du langmütiger Träger des täglichen Kreuzes, bitte für uns.
Du Kämpfer der weißen Berge, bitte für uns.
Du Fülle der christlichen Reife und Heiligkeit, bitte für uns.
Du Wegweiser der zeitgenössischen Generation, bitte für uns.
Du Weg unserer Tage, bitte für uns.
Du Zeuge, Beschützer und unser Begleiter, bitte für uns.
Bruder Ivan, bitte für uns.

Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt: Herr, verschone uns.
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt: Herr, erhöre uns.
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt: Herr, erbarme dich.

 

Lasst uns beten.

Gott, unser Vater, der selige Ivan hat, der Taufberufung zur Heiligkeit treu, an der Erziehung der Jugend im Glauben und christlichen Leben eifrig gearbeitet. Gewähre auch uns, dass wir, durch seine Fürsprache gestärkt und durch sein Beispiel angeregt, das Evangelium treu verkündigen und es mutig bezeugen. Durch Christus, unseren Herrn. Amen.

 

 

PÄPSTE
ÜBER DEN SELIGEN IVAN MERZ

 

Hl. Papst JOHANNES PAUL II.

Bei der Seligsprechung des sel. Ivan Merz sagte der Heilige Vater Johannes Paul II. unter anderem diese Worte: „Ivan Merz möchte ich euch als Zeugen Christi und Beschützer geben, aber zugleich als Wegbegleiter in eurer Geschichte… Von heute an wird er ein Vorbild für junge Menschen sein, ein Beispiel für Laiengläubige… Der Name Ivan Merz bedeutete für eine ganze Generation junger Katholiken ein Lebens- und Handlungsprogramm. So soll es auch heute sein!“

 

Papst BENEDIKT XVI.

Papst Benedikt XVI. hat die Biografie des sel. Ivan Merz gelesen und betet jeden Tag zu ihm. In seinem ersten apostolischen Schreiben, SACRAMENTUM CARITATIS (Nr. 94), das 2007 veröffentlicht wurde, zählte er den sel. Ivan Merz zu den 18 größten Heiligen der katholischen Kirche als Vorbild der Eucharistieverehrung. Das ist eine große Anerkennung der Heiligkeit des sel. Ivan, eine Anerkennung für die kroatische Kirche und ein Ansporn für alle kroatischen Gläubigen, das Leben des sel. Ivan und die Botschaft, die Gott uns durch ihn sendet, noch besser kennenzulernen.

 

 

GNADEN UND ERHÖRUNGEN

AUF FÜRSPRACHE DES SELIGEN IVAN MERZ

 

Nachdem der selige Ivan Merz am 10. Mai 1928 gestorben war, begannen viele, zu ihm zu beten und sich in verschiedenen Nöten seiner Fürsprache zu empfehlen. Und sie wurden erhört. Im Folgenden bringen wir einen kurzen Bericht über die Wunderheilung von Anica Ercegović, die vom Vatikan im Seligsprechungsverfahren von Ivan Merz bestätigt wurde.

 

Wunderheilung von Anica Ercegović

Sie wurde 1905 im Dorf Gradusa nahe der Ortschaft Sunja geboren. Im Alter von 19 Jahren (1925) erkrankte sie schwer an der damals unheilbaren Lungentuberkulose sowie an einigen anderen Krankheiten. Nach erfolglosen Behandlungsversuchen begann sie im Juli 1930 die Novene zu Ivan Merz zu beten. Am neunten Tag besuchte sie sein Grab, wo sie lange im Gebet blieb. Nachdem sie am Grab des seligen Ivan gebetet hatte, war sie vollständig geheilt. Sie kehrte völlig gesund nach Hause zurück. Seit der wundersamen Genesung in ihrem 25. Lebensjahr brauchte sie keine ärztliche Hilfe oder Medikamente mehr und lebte in voller Gesundheit bis ins hohe Alter. Sie starb 1987 in ihrem 82. Lebensjahr und 57 Jahre nach der Wunderheilung. Dieses Wunder auf die Fürsprache des sel. Ivan Merz wurde von der Ärztekommission der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse 2002 bestätigt und als Wundererhörung im Seligsprechungsverfahren von Ivan Merz vorgestellt und anerkannt.

 

Erhörungen in den letzten Jahren

Im Folgenden werden nur die Überschriften der verschiedenen Erhörungen auf die Fürsprache des seligen Ivan aufgeführt, die in den letzten Jahren geschehen sind. Ausführlichere Beschreibungen dieser Erhörungen wie auch anderer auf die Fürsprache des seligen Ivan Merz empfangener Gnaden von 1928 bis heute finden Sie auf seiner Website (zurzeit nur auf Kroatisch): www.ivanmerz.hr – Verzeichnis Uslišanja i zahvale. Es folgen die Überschriften verschiedener Erhörungen auf die Fürsprache des seligen Ivan Merz:

Arbeitsloser bekam einen Arbeitsplatz – Von Allergie geheilt – Mein Kind wurde gesund – Novene erhört – Familie dankt für alle Gnaden – Nach der Beatifikation bekam ich sofort einen Arbeitsplatz – Genesung von der Krankheit, erfolgreiche Ablegung der Prüfungen, Trost nach einer Tragödie – Erfolgreiche Einschreibung an der Universität nach dem Verschwinden unüberwindlicher Hindernisse – Gebetserhörung: erfolgreiche Ablegung der Prüfung – Erfolgreiche Einschreibung an der Universität nach der Anempfehlung zum seligen Ivan Merz – Zwei große Erhörungen durch das Beten der Novene: Ich gewann einen Gerichtsstreit und mein Bruder fand einen Arbeitsplatz – Arbeitsplatz gefunden auf die Fürsprache des sel. Ivan – Beistand in den letzten Tagen – Der sel. Ivan half bei der Heilung und Arbeitssuche –  Versöhnung einer befehdeten Familie und andere Gnaden – Der sel. Merz half bei der Arbeitssuche noch vor dem Ende der Novene – Ich danke dem seligen Ivan Merz für meine Heilung – Der selige Ivan nahm die Magenschmerzen des neunjährigen Jungen Albert weg – Gebete für meinen Sohn erhört – Die Fürsprache des seligen Ivan hat geholfen – Am Tag der Seligsprechung bekam mein Sohn einen Arbeitsplatz – Der sel. Merz wirkt Wunder – Danksagung für die Einschreibung an der Universität und den gefundenen Arbeitsplatz – Ivan Merz ist mein langjähriger Fürsprecher – Bekehrung und hl. Beichte in Krankheit – Hilfe in Krankheit mit der Rückkehr ins Leben – Flehen erhört – Schwierige Prüfung bestanden – Geburt eines Kindes erwirkt – Bitten in verschiedenen Situationen erhört – Mein Bruder bekam einen Arbeitsplatz durch die Fürsprache von I. Merz – Mein Sohn ist wieder auf dem richtigen Weg – Ein Kind durch Gebet erwirkt – Merz hilft bei der Vorbereitung auf den Tod – Ivan hilft bei Prüfungen und zeigt den Weg in die Höhen – Ivan Merz half bei der Einschreibung an der Universität – Wundersame Hilfe bei der Suche nach einem festen Arbeitsplatz – Familienproblem gelöst – Hilfe im Studium – Versöhnung in der Familie nach fünf Jahren – Hilfe in verschiedenen schwierigen Lebenssituationen – Probleme nach dem Gebet zum sel. Ivan verschwunden – Der selige Ivan rettete mein Unternehmen vor dem Ruin

„Das Licht Christi leuchtet in Ivan Merz… Er war ein Laie, vorbildlich und tapfer, ein Mensch der Kultur mit Gefühl für den Gottesdienst, in das Übernatürliche eingetaucht und wirksam an der Verbreitung des Reiches Gottes beteiligt. Ihn möchte ich euch als Zeugen Christi und Beschützer geben, aber zugleich als Wegbegleiter in eurer Geschichte. Von heute an wird er ein Vorbild für junge Menschen sein, ein Beispiel für Laiengläubige… Der Name Ivan Merz bedeutete für eine ganze Generation junger Katholiken ein Lebens- und Handlungsprogramm. So soll es auch heute sein!“

(Aus der Rede des hl. PAPST JOHANNES PAULS II. bei der Seligsprechung des sel. Ivan Merz am 22. Juni 2003 in Banja Luka)

 

Aus dem Kroatischen übersetzt von Robert Matečić